Renea veneta (Pirona, 1865)Gerippte Mulmnadel




Beschreibung

Gehäuse sehr klein und nadelförmig, im Gegensatz zur Gattung Acicula mit deutlichen und regelmäßigen Rippen; mit diesen Merkmalen außerhalb der Gattung unverwechselbar.

Größe: 3,6–4,5 mm hoch


Vorkommen

Lebensraum: montan und kalkliebend, Wälder und Geröll

Verbreitung: nur in den südöstlichen Bayrischen Kalkalpen

Baden-Württemberg: nicht nachgewiesen


Gefährdungseinstufung - Deutschland

R (extrem selten)