Azeca goodalli (A. Férussac, 1821)Bezahnte Glattschnecke




Beschreibung

Gehäuse klein, oval-spindelförmig mit flachen Umgängen, bräunlich-durchscheinend, glatt und glänzend; Mundsaum nicht erweitert, jedoch innen verstärkt. Charakteristisches Merkmal und eindeutige Unterscheidung von den ansonsten ganz ähnlichen Cochlicopidae: deutliche Bezahnung der Mündung mit sechs Zähnen.

Größe: 5,8–6 mm hoch, 2,4–2,7 mm breit


Vorkommen

Lebensraum: in Wäldern unter Laub und Moos, oft felsige Standorte

Verbreitung: westeuropäisch; in Deutschland vom Westen her bis zum Harz und Thüringen, nicht im Süden und Osten

Baden-Württemberg: nicht nachgewiesen

 


Gefährdungseinstufung - Deutschland

3 (gefährdet)