Zum Inhalt springen

Posidonienschiefer

Vor etwa 183 bis 179 Millionen Jahren waren große Teile Europas von einem flachen Meer bedeckt. Am Grunde dieses bis zu 150 m tiefen Posidonienschiefermeers herrschten extrem sauerstoffarme und damit äußerst lebensfeindliche Verhältnisse. Die Körper verendeter Tiere, die auf den Meeresboden absanken wurden weder von Aasfressern zerteilt noch durch Mikroorganismen vollständig zersetzt. So blieben sie der Nachwelt in einzigartiger Vollständigkeit erhalten.

Posidonienschiefer besteht aus bitumenhaltigen Tonstein und zählt erdgeschichtlich zur Jura-Zeit des Erdmittelalters (Mesozoikum).