Zum Inhalt springen

Pisidium interstitiale Bössneck, Groh & Richling, 2020Interstitial-Erbsenmuschel




Beschreibung

Auffallend kugelig und mit rundem Umriss, breitem, seitlich seitlich sitzendem Wirbel und matt bis schwach glänzender Oberfläche, charakteristisch ist der schiefe Verlauf der Schalenporen am Schalenrand. Wahrscheinlich relativ formkonstant.

Zur groben Abgrenzung gegenüber anderen Arten der Gattung siehe Bestimmungsschlüssel.

Größe: 2-2,5 mm lang


Anmerkungen

Arten der Gattung Pisidium sind mit Ausnahme weniger Vertreter (z. B. Pisidium amnicum) notorisch schwer zu bestimmen. Einige Arten sind extrem variabel und daher auch in einem Schlüssel schwer oder gar nicht zu fassen bzw. auch noch nicht abschließend in ihrer Abgrenzung verstanden. In der Regel und mit Ausnahme weniger charakteristischer Arten bzw. typischen Materials sollten Bestimmungen durch Experten abgesichert bzw. durchgeführt werden.


Vorkommen

Lebensraum: im Bodenlückensystem von Sumpfwiesen (Name!)

Verbreitung: bisher nur von zwei Standorten in Thüringen und Baden-Württemberg bekannt

Baden-Württemberg: bisher nur lokal im Odenwald bekannt

Verbreitungskarte Baden-Württemberg