Zum Inhalt springen

Seelilien (Crinoidea)

Seelilien (Crinoidea) sind keine Pflanzen sondern Meerestiere. Zusammen mit ihren Verwandten den Seesternen, Schlangensternen und Seeigel, zählen sie zur Gruppe der Stachelhäuter (Echinodermen). Crinoiden besitzen ein inneres Kalkskelett und sind in Haftscheiben, Stiel und Krone gegliedert. Die Haftscheiben dienen der Verankerung an festem Untergrund oder an Treibholz. Die Tiere filtrierten Nahrungspartikel aus dem Wasser, wobei manche Arten zur Optimierung der Filterleistung ihre vielarmige Krone in Strömungsrichtung ausrichten.

Fossile Seelilien sind selten vollständig erhalten, da nach dem Tod das Skelett rasch in seine Einzelteile zerfällt. So werden Haftscheiben, Stielglieder, Bestandteile von Kronen oder sogar komplette Kronen meist isoliert gefunden.