Zum Inhalt springen

Laphria flava (Linnaeus, 1761)Gelbe Raubfliege, Gelbe Mordfliege




Beschreibung

Mit 12-24 mm Körperlänge und der langen gelben und schwarzen Behaarung eine auffällige Fliege. Das Gesicht ist ganz von einem langen Bart bedeckt. Die Brust trägt im vorderen Bereich braunschwarze Haare, hinten längere gelbe. Der Hinterleib ist gelb behaart. Damit unterscheidet sich die Art von anderen Arten der Gattung.

 


Phänologie

Räuberische Lebensweise. Typischerweise sitzt die gelbe Raubfliege an exponierten Orten, z. B. Baumstümpfen, und lauert auf Beute, die sie im Flug erbeutet. Oft kehrt sie nach kurzen Rundflügen zu ihrem Sitzplatz zurück.

Die Larven leben in Totholz verschiedener Baumarten und ernähren sich von anderen holzbewohnenden Insektenlarven.


Vorkommen

Die Gelbe Raubfliege ist in Deutschland weit verbreitet und nicht selten. Sie lebt in Laub- und Nadelwäldern, bevorzugt auf Lichtungen und an Waldrändern. 


Gefährdungseinstufung - Baden Württemberg

* (ungefährdet)

Gefährdungseinstufung - Deutschland

* (ungefährdet)


Gemeldete Funde


Publikationen

Bellmann, H. (2009): Der neue Kosmos-Insektenführer. Kosmos, Stuttgart.